28.07.2022

Michael Kretschmer, der Ministerpräsident Sachsens, fordert, man müsse weiterhin Rohstoffe aus Russland beziehen und den Krieg in der Ukraine „einfrieren“.

Die Forderung, den Krieg in der Ukraine „einzufrieren“, verkennt die Tatsache, dass Putin zu Verhandlungen nicht bereit ist und seinen unrechtmäßigen Angriff auf die Ukraine brutal fortführt. Und das ist nicht der einzige Fall von Realitätsverkennung in Putins Fanclub; seit Beginn dieses Krieges gibt es viele Irrtümer und Paradoxien – unter anderem:

- AfD-Anhänger, die in allen aus Syrien, Afghanistan oder einem anderen Land stammenden und vor Krieg flüchtenden Menschen Personen zu sehen glauben, die angeblich von Deutschland Besitz ergreifen möchten und deutsche Frauen vergewaltigen, sympathisieren mit Putin, der tatsächlich ein anderes Land in seinen Besitz bringen möchte und dort Frauen vergewaltigen lässt.

- Reichsbürger und AfD-Anhänger, die sich illegal mit Waffen eindecken, um sich gegen vermeintliche Invasoren aus anderen Ländern wehren zu können, verteufeln die Lieferungen von Waffen, mit denen sich die Ukrainer zu Recht gegen tatsächliche Invasoren aus Russland verteidigen können. 

- Viele Deutsche sympathisieren mit Russland, weil man den USA und der NATO zu Recht viel vorwerfen kann. Und wegen des durch viele Bücher und Filme reproduzierten Schwarz-Weiß-Denkens, wonach „dem Bösen" immer „das Gute" gegenübersteht, lassen sie sich zu dem falschen Umkehrschluss verleiten, wonach wegen der Unvernunft aufseiten der NATO und der USA aufseiten Putins die Vernunft läge.

- Zahlreiche Deutsche sind der Meinung, die Bundesregierung solle mit Russland trotz des Krieges in der Ukraine weiterhin Geschäfte machen, weil man mit anderen menschenrechtsverletzenden Staaten auch Geschäfte mache. Die Tatsache, dass die Bundesregierung Wirtschaftsinteressen gegenüber ethischen Grundsätzen immer den Vorzug gibt, darf jedoch kein Grund sein, dass die Bundesregierung im Umgang mit Russland weiterhin falsch handelt; sondern es sollte erst recht der Anlass sein, dass sie das fortan im Umgang mit allen Staaten ändert.

Michael Kretschmers Forderung, den Krieg gegen die Ukraine „einzufrieren“, ist leider nicht möglich, weil Putin kein Interesse an Verhandlungen hat. Aber viele Menschen in Deutschland sollten ihre eingefrorenen Irrtümer und Vorurteile auftauen und sich endlich mit der Ethik an einen Verhandlungstisch setzen.

Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter

Zurück