13.06.2022

Gewiss ist es erfreulich, dass die AfD bei den Landrats- und Bürgermeisterwahlen in Sachsen kein einziges Amt erringen konnte (in einigen Städten und Landkreisen wird es wegen fehlender absoluter Mehrheit eines Kandidaten noch einen zweiten Wahlgang geben).

In Anbetracht der Tatsache, dass die AfD in vielen Landkreisen jedoch immer noch über zwanzig Prozent der Wählerstimmen erreicht hat, wirkt der Triumph wegen des Scheiterns der AfD indes so, als würde jemand in Anbetracht eines Mannes, der bisher 130 Kilogramm gewogen und nun 5 Kilogramm abgenommen hat, wegen des Beseitigens von Übergewicht triumphieren.

Zeit für Triumph ist es erst, wenn die Wahlergebnisse der AfD dauerhaft mindestens unter fünf Prozent, im optimalen Fall sogar auf Null gesunken sind – also etwa der Kilogrammzahl von zwei GNTM-Kandidatinnen entsprechen.

Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter

Zurück