29.08.2022

Du, Christian Lindner, hast gesagt, das 9-Euro-Ticket solle nicht fortgeführt werden, weil es nicht finanzierbar sei.

Da hat die Bundesregierung endlich mal eine sinnvolle Subvention beschlossen: Das 9-Euro-Ticket hat ein Drittel der Deutschen dazu bewegt, auf die umweltfreundlichen öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen und nicht mehr jeweils allein im Auto einen CO2-Ausstoß zu verursachen, der nicht einmal von dem Hohlraum der FDP-Politikerköpfe absorbiert werden kann.

Das 9-Euro-Ticket hat es auch armen Menschen ermöglicht, mal ihren Wohnort zu verlassen und sowohl andere Gegenden als auch anderenorts lebende Menschen zu besuchen.

Das 9-Euro-Ticket hat das Bahnfahren vereinfacht, wogegen sonst unzählige Menschen während des Versuchs, das Tarifzonensystem der Deutschen Bahn zu durchschauen, vor den Fahrkartenautomaten an Altersschwäche sterben.

Nicht einmal die reichen Menschen haben einen Grund zum Klagen, denn – wie trotz aller falschen Prophezeiungen vorherzusehen war – die armen Menschen konnten sich auch mit dem 9-Euro-Ticket zu Unrecht keinen Urlaub auf Sylt leisten; und so bleibt Sylt leider ein Habitat der Reichen, wo die Möwen die aus den Touristenhänden weggeschnappten Fischbrötchen mit abgespreizter kleiner Kralle essen.

Und Du, Christian Lindner, sagst, das 9-Euro-Ticket solle nicht fortgeführt werden, weil es nicht finanzierbar sei. Dabei stünde ausreichend Geld zur Verfügung, wenn Du als Finanzminister ungerechte Subventionen wie die Pendlerpauschale und das Dienstwagenprivileg strichest, von denen vor allem Besserverdiener profitieren.

Streichen könntest Du auch umweltschädliche Subventionen wie die Steuerbefreiung für Kerosin und die Umsatzsteuerbefreiung für den Flugverkehr, die Steuervergünstigung für Dieselkraftstoffe und all die anderen Förderungen für die Autoindustrie sowie die Hilfen für den Steinkohleabbau.

Stattdessen möchtest Du ausgerechnet die sinnvollen Subventionen für das 9-Euro-Ticket abschaffen – denn FDP-Wähler fahren nicht Bahn, sondern Porsche.

Und die zwei, drei umweltbewussten FDP-Wähler haben keinen Weg gefunden, wie sie ihre Porsche in ein Bahnabteil bekommen.

Hinsichtlich des 9-Euro-Tickets hast Du gesagt: „Das würde 14 Milliarden Euro kosten. Geld, das uns fehlt für die Bildung. Geld, das uns fehlen würde für das Schienennetz, also die Modernisierung.“ Das Geld, das in Bildung und die mit dem Ausbau des Schienennetzes verbundene Modernisierung investiert werden müsste, fehlt genaugenommen nicht; die Bundesregierungen investieren das hinreichend vorhandene Geld jedoch seit Jahrzehnten in unnötige und umweltschädliche Maßnahmen, die meist nur reichen Menschen zugutekommen.

Dass Du, Christian Lindner, Bildung und Öffentlichen Verkehr als Gründe nennst, deretwegen Du das 9-Euro-Ticket ablehnst, ist schlichtweg verlogen; denn die FDP hat mit ihrer Klientelpolitik seit jeher nur für die Bildung krimineller Machenschaften und den geradezu öffentlichen Verkehr zwischen Lobbyisten und Bundestagsabgeordneten gesorgt.

Wenn Du wirklich mehr Geld für Bildung und Öffentlichen Verkehr haben wolltest, dann würdest Du zum Beispiel endlich eine Übergewinnsteuer von den derzeit stark profitierenden Energiekonzernen erheben.

Und wenn FDP-Wähler der Steuerpflicht nicht genauso ignorant gegenüberstünden wie Hyänen einem Veggie-Day, dann könnten nicht nur alle Menschen in Deutschland jahrelang mit einem 0-Euro-Ticket Bahn fahren, sondern die Lehrer würden den Schülern die chemische Zusammensetzung von Gold anhand der Türklinken in den Schulen erklären, und jeder Mensch auf dem Land säße bei der Fahrt in die Stadt in einem eigenen solarbetriebenen Shuttle-Service.

Damit in Deutschland endlich eine Gesellschaft entsteht, die dem Wohle aller Menschen dient, müsste man schließlich nur noch die Subventionen für kriminelle Banden abschaffen, die offiziell Diäten für FDP-Politiker heißen.

(Mehr zu diesem Thema gibt es im Blog-Beitrag vom 13.07.2022.)

Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter

Zurück